Bindungsenergetik ist eine junge Form der Psychotherapie. Einfluss genommen haben die Erkenntnisse von Gehirn-, Herz- und Bindungsforschung. Der Entwickler dieser neuen bindungsorientierten und herzgeleiteten Therapie ist der Psychologe Michael Munzel aus Bremen.

Im Mittelpunkt der Therapie steht das Herz mit seinen Kräften als zentrales Bindungsorgan. Wir nutzen daher das eigene Herz als eine Art „Informationsquelle“, was eine stärkende und Halt gebende Wirkung auf den Menschen hat. Diese Informationen bezeichnen wir als „Herzintelligenz“ und wollen sie für das eigene Leben nutzbar machen.

Auf Grund unserer Wurzeln und Erfahrungen haben wir eine ganz eigene Prägung und einen individuellen Charakter gebildet. Unser Denken und Handeln läuft darum immer nach demselben Muster ab. Wie wir diese Prägungsmuster im Alltag einsetzen, kann darüber entscheiden, ob sie für unser Leben gewinnbringend oder krankmachend sind.

Mit der Unterstützung des Therapeuten wollen wir in einem sicheren Rahmen neue, herzgeleitete Alternativen entwickeln, um aus den festgefahrenen, alten Strategien herauszukommen. Dadurch eröffnen sich neue, individuelle Fähigkeiten und Eigenschaften, die wir immer wieder in unser Leben einbinden können.

Mittels verschiedener Gesprächs- und Körperübungen tauschen wir uns über den Herz-Informationsfluss aus und haben die Möglichkeit, alte „Teufelskreise“ zu verlassen und neue „Herzkreisläufe“ zu entwickeln.

Ziel der bindungsenergetischen Herztherapie ist es, die eigene Herzidendität zu entfalten, womit wir uns eine ganzheitliche Gesundheit auf körperlicher, emotionaler und geistiger Ebene ermöglichen.

Dauer:
60 Min.

Kosten:
CHF 120.-  pro Stunde
(wird nicht von der Krankenkasse übernommen)

Kontakt / Terminvereinbarung

Logo Bindungsenergetik

www.bindungsenergetik.de

Go to top